FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet «Aus der Schulpraxis, für die Schulpraxis»?
Anders als Techfirmen, welche ein Produkt verkaufen wollen, denken, handeln und planen wir als Lehrpersonen sehr praxis- und handlungsorientiert aus unserem Schulalltag heraus. Die Wissensvermittlung, das Lernen und die Förderung von überfachlichen Kompetenzen unserer SchülerInnen steht dabei im Zentrum unseres Handelns.

Was spricht für die Google Workspace for Education Plus (früher G Suite Enterprise for Education)?

  • AdminstratorIn kann die Struktur der Schule digital nachbauen (Video 0:36 - 1:04)
  • flüssige, kollaborative Arbeit an gemeinsamen Klassen, Projekten und Dokumenten
  • nahtlose Integration und optimaler Wechsel zwischen den Applikationen
  • durchdachter Workflow von Aufgabenerstellung → Personalisierung der Dokumente für SchülerInnen → Publizieren → Meldung zu neuen Aufträgen → digitales Bearbeiten der Aufträge → Abgeben und Ordnen der Arbeiten → Kommentieren/Bewerten → Retournieren
  • Administrationsaufwand klein zu halten
  • Classroom als Unterrichtverwaltungsprogramm (Video 7:56) mit Erstellung von ganzen Jahreskursen kollaborativ im Team, Archivierung und Reaktivierung nach einigen Jahren
  • Kopieren von ganzen Kursen inkl. aller Dokumente, Bilder, Links und erstellten Aufgaben

Warum findet sich auf einigen Apps&Tools-Seiten leerer Platz, statt Videos?
Sie haben den Einsatz von Cookies von Drittanbietern (YouTube, Vimeo) nicht zugestimmt. Lösung: Öffnen Sie ein neues Inkognito-Fenster und akzeptieren sie Cookies von Drittanbietern.

Wird Lutz Education von Google bezahlt?
Nein, wir sind keine Partnerschaft mit Google eingegangen und bekommen auch keine Provisionen. Wir sind vom Produkt überzeugt.

Wie sieht es datenschutzmässig aus?
Seit Frühling 2020 sehr gut: Educa hat mit Google einen Rahmenvertrag abgeschlossen. Dieser sieht u. a. vor, dass mit der G Suite Enterprise for Education das Vertragsverhältnis Schweizer Recht und Gerichtsstand Bern zur Anwendung kommt, die Datenstandorte der Daten innerhalb der Europäischen Union gewählt werden können und personenbezogenen Daten von Lernenden nicht verwendet werden. Zudem wird auch keine Werbung geschaltet.

Warum ist Google Workspace for Education Plus nicht so verbreitet wie Microsoft Teams?
Die Schweiz, Österreich und Deutschland entdecken das Produkt erst. Im Januar 2019 arbeiteten 80 Millionen Lehrperson und Lernende mit der G Suite. 40 Millionen benutzten damals Classroom.

Warum braucht es einen zusätzlichen technischen Partner bzw. Konzessionspartner?
Der Konzenssionspartner ist ein Google Partner und berechtigt, Lehrer-Lizenzen auszustellen. Zudem stellt er sicher, dass alle E-Mails auf die neue Cloud mitgezügelt werden.

Was für Geräte sind mit Google Workspace for Education Plus kompatibel? Wir haben die Anschaffung schon getätigt.
Wunderbar. Google Workspace ist rein web- bzw. app-basiert. Sie läuft auf aktuellen Browsern (am besten auf dem Browser Chrome) und ist somit auf allen Geräten kompatibel: iPads, Tablets, Konvertibles, Chromebooks, MacBooks, iMac, Windows, etc.

Wir als Schule starten ganz neu. Es sind noch keine Geräte vorhanden. Welche Geräteempfehlungen geben Sie uns?
Wenn wir Ihnen Google Workspace for Education Plus haben zeigen dürfen und Sie überzeugt sind, empfehlen wir die Anschaffung von Chromebooks (Tastatur, Touchbildschirm, Stift und drehbarer Bildschirm). Chromebooks sind preislich attraktiv und mit einem einmaligen Support-Lizenz von ca. Fr. 30.- pro Gerät können die Chromebooks in die Schulhausinfrastruktur eingebunden werden und zentral verwaltet werden. Apps- und Browservorgaben, Add-ons und Sicherheitseinstellungen werden auf alle eingebundenen Geräte übertragen. Updates verlaufen schnell und erfolgen im Hintergrund, ohne dass das Arbeiten gestört wird.

BYOD (Bring your own device) ready?
Sure, siehe weiter oben: Was für Geräte sind mit Google Workspace for Education Plus kompatibel?

Welche Fragen sollten sich Schulen in Bezug auf Digitalisierung stellen?
Eine ganze Menge. Lesen Sie die Seite «Digitaler Wandel in Schulen». Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung in Ihrer Schule.

Die Webseite ist voll von Ideen und Vorschläge. Zudem findet sich ein 2-Klick-Vorschlag für ein Absenzen-Tool. Warum?
Wir teilen gerne und sind von «Best Practice» überzeugt, damit wieder mehr Zeit für Unterrichten bleibt.

Wir möchten gerne mit Microsoft Teams arbeiten, sind sie die richtige Ansprechsperson?
Ja und Nein: Ja,
 wir kennen und benutzen Teams und Office365 für Workshops, Weiterbildungen oder zur Erarbeitung von digitalen Kompetenzen und Nein, für das Aufsetzen und Verwalten. Wir haben uns Expertenwissen auf der Google Workspace for Education Fundamentals/Plus angeeignet und durch jahrelange Erfahrungen darauf spezialisiert.

Die Webseite ist voll von Infos. Was soll ich mir ansehen?
Wir haben spannende Projekte auf die Beine gestellt und begeistern uns gegenseitig für neue digitale Möglichkeiten.

Wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht? Wie habt ihr begonnen?
Wir haben unsere Geschichte hier zusammengestellt.

Ist es möglich, vorhandene Dokumente und E-Mails in die neue Cloud-Umgebung zu migrieren oder eine Überführung von Google Workspace for Education Fundamentals in Google Workspace for Education Plus durchzuführen, um die Speicherung der Daten nach Europa zu verlegen?
2xJa, in Kooperation mit unserem technischen Partner StackWorks.

Wir möchten gerne auf dem Laufenden bleiben. Bieten Sie einen Newsletter an?
Zur Zeit nicht. Neuigkeiten werden sporadisch auf Twitter gepostet. Folgen Sie auf https://twitter.com/LutzEducation