EduProtocols: gamifiziertes Vorgehen

EduProtocols sind schülerzentrierte, gamifizierte Vorgehen, welche dazu dienen, Inhalte aufzuarbeiten. Die Idee dazu stammt von Marlena Hebern und Jon Corippo. Dahinter steht das 4K-Modell: Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken: die Kompetenzen für Lernende im 21. Jahrhundert.
 

Iron Chef – eine Kochshow als Inspiration für kollaborative Präsentationen

Unter Zeitdruck lesen, synthetisieren und kreieren die SchülerInnen kollaborativ eine Präsentation. Wobei jede und jeder sich nur auf ein Slide konzentriert. Die gesamte Präsentation wird nach der Erarbeitungsphase vorgestellt: Die ganze Gruppe steht nach vorne und jede und jeder stellt seine eigene Folie vor. Damit wird sichergestellt, dass sich alle am Vorhaben beteiligen und alle SchülerInnen eine Sprechzeit haben.

> Weiterlesen

Inspiration für kollaborative Präsentationen
 

Kommunikatives Speed-Dating: Speed-Talking

Angelehnt an Speed-Dating, wird die Klasse beim Speed-Talking in 2 gleich grosse Gruppen A und B aufgeteilt. Die Gruppen stehen in einer Reihe nebeneinander und schauen die andere Gruppe an. Somit hat jede/r SchülerIn einen Gesprächspartner.

Gruppe A bekommt exakt eine Minute Sprechzeit. Nachdem die Minute verstrichen ist, unterbricht die Lehrperson und erteilt der Gruppe B eine Minute Sprechzeit.

> Weiterlesen

Speed-Talking

EduProtocols (Lernstrukturen): Vorlagen

Die EduProtocols (Lernstrukturen) sind als kostenlose Vorlagen auf der Lernstruktur-Webseite zum Download bereit gestellt.